Beschwerdefreie Augen trotz Heuschnupfens

Stellungnahme der AGTCM zu "Die Macht der Heiler" und "Wohin das Qi fließt" des Magazins "Der Spiegel"

Hier lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Vorstand der AGTCM zu dieser unsachlichen Veröffentlichung des Magazins "Der Spiegel". Die Stellungnahme finden Sie hier

Meditation
Mitglied werden

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft in der AGTCM e.V. steht allen Interessierten offen. Erfahren Sie mehr ...

Massage
Mediathek

TCM Kongress Videos in unserer Mediathek

Erleben Sie großartige Kurse mit den weltbesten Referent/inn/en hautnah im Video.

Suche nach einem Therapeut/inn/en in Ihrer Nähe Mehr Suchoptionen

Navigation

Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen der AGTCM, Presseartikel zum Thema Chinesische Medizin, und Stellungnahmen der AGTCM zu verschiedenen Veröffentlichungen.

Seite 1 von 1, 6 Treffer

Stellungnahme der AGTCM, Fachverband für Chinesische Medizin, zum Artikel „Die Macht der Heiler“ und „Wohin das Qi fließt“ im Wochenmagazin „Der Spiegel“ vom 18.08.2018

Der Spiegel hat am 18. August 2018 unter dem Titelthema „Hokuspokus – Geld weg! Heiler, Gurus, Scharlatane: Der Boom der Alternativmedizin“ zwei Artikel („Die Macht der Heiler“, „Wohin das Qi fließt“) veröffentlicht, die das Thema Komplementärmedizin in Deutschland thematisieren. Autorin und Autor dieser Artikel sind Veronika Hackenbroch sowie Marcel Pauly.

Die Artikel verunglimpfen pauschal alle therapeutischen Verfahren, die sich nicht im Bereich der westlichen Medizin bewegen. Sie polemisieren mit falschen Behauptungen und Unkenntnis der Sachlage, stellen die Seriösität aller TherapeutInnen im Bereich der Komplementärmedizin in Frage und stellen PatientInnen, die solche Behandlungen in Anspruch nehmen, als willenlose und unwissende Opfer dar.

Die AGTCM als einer der wichtigsten deutschen Fachverbände für Chinesische Medizin, die in der Chinesischen Medizin tätige Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten und Ernährungswissenschaftler gemeinschaftlich und interdisziplinär vertritt, nimmt zu den Artikeln insbesondere für den Bereich der Chinesischen Medizin Stellung. Diese Stellungnahme können Sie hier lesen und herunterladen.

Die AGTCM stellt sich vor - Organisationsprofil der AGTCM

Auf der folgenden Seite können Sie nähere Informationen zur AGTCM herunterladen und erfahren, warum die AGTCM der richtige Ansprechpartner in Sachen Chinesischer Medizin ist.

Was ist TCM? - Informationen zur Traditionellen Chinesischen Medizin

Auf der folgenden Seite können Sie Hintergrundinformationen zur TCM, die Sie für Ihre Pressearbeit verwenden können.

Imagebrochure der AGTCM

Auf der folgenden Seite können Sie die Imagebrochure der AGTCM als PDF herunterladen.
Möchten Sie die Imagebrochure in gedruckter Form? Dann schreiben Sie bitte eine Mail an unser Sekretariat sekretariat@agtcm.de.

Offener Brief an die Pharmazieräte und Entscheidungsträger zum drohenden Vertriebsverbot für Granulate der Chinesischen Medizin in Deutschland

Die AGTCM und weitere deutsche Fachgesellschaften für traditionelle chinesische Arzneitherapie sind sehr besorgt um die Versorgung deutscher Patienten mit qualitativ hochwertigen Granulaten der Chinesische Medizin. Ein jetzt anscheinend drohendes Vertriebsverbot oder eine wesentliche Preissteigerung für Granulate aus deutschen Apotheken würde einen Trend zum Bezug von Produkten mit ungesicherter Qualität aus dem Ausland auslösen. Granulate helfen vielen Patienten bei der Bewältigung ihrer Krankheitserscheinungen und lassen sich durch andere Zubereitungsarten oft nicht ersetzten. Im Interesse des Patientenwohls setzen sich die Gesellschaften für einen Umgang mit Augenmaß bei der Stellung von Anforderungen an qualitätssichernde Maßnahmen ein. Mehr können Sie im PDF lesen, dass hier zum Download angeboten wird.

Stellungnahme der AGTCM zum „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker“

Am 21. August 2017 wurde im Deutschen Ärzteblatt eine Stellungnahme des „Münsteraner Kreises“ zum Berufsstand der Heilpraktiker und zur „Komplementär- und Alternativ-Medizin“ (KAM) veröffentlicht, die daraufhin von verschiedenen Medien aufgegriffen wurde.

Diese Veröffentlichung ist wieder einmal ein Versuch, mit weitgehend unsachlichen und polemisierenden Mitteln den Berufsstand der Heilpraktiker – und darüber hinaus den Bereich der Komplementärmedizin - zu demontieren und zu verunglimpfen.

Hier lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Vorstands der AGTCM zum „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker“.

Seite 1 von 1, 6 Treffer