Beschwerdefreie Augen trotz Heuschnupfens

Schwerpunktthema Heuschnupfen und Allergien

Tipps, Tricks und Studien zum Thema Heuschnupfen. Wirkt Akupunktur bei Heuschnupfen? Und was kann sonst noch Linderung verschaffen? Hier können Sie mehr lesen

Meditation
Mitglied werden

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft in der AGTCM e.V. steht allen Interessierten offen. Erfahren Sie mehr ...

Massage
Mediathek

TCM Kongress Videos in unserer Mediathek

Erleben Sie großartige Kurse mit den weltbesten Referent/inn/en hautnah im Video.

Suche nach einem Therapeut/inn/en in Ihrer Nähe Mehr Suchoptionen

Navigation

Unsere Ausbildungen zum Diplom

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt eine qualitativ hochwertige und praxisnahe Grund-Ausbildung anzubieten. Wir grenzen uns bewusst von Kurzausbildungen ab, denn das Eintauchen in ein uns fremdes Heilsystem, die Auseinandersetzung mit einem uns neuen Verständnis von Gesundheit und Krankheit, erfordert die Bereitschaft zum Umdenken, und dies braucht auch Zeit.

Grungausbildung

Die AGTCM e.V. hat für Akupunktur, Arzneimitteltherapie und Tuina jeweils ein Curriculum entwickelt, an dem sich bundesweit alle unsere als Kooperationspartner angeschlossenen Schulen ausrichten. Die Qualität der Ausbildungen wird kontinuierlich von der QAW überprüft und weiterentwickelt. Neben der nachhaltigen Vermittlung von fundiertem Wissen legen wir viel Wert auf lebendiges Lernen.

Die Schüler und Schülerinnen sollen sich nach der Ausbildung sicher im Umgang mit Patienten und Patientinnen fühlen und sich selbständig in den breiten Gebieten der TCM orientieren können. Die Ausbildungen fördern daher ein tiefes Verständnis der Theorie und ein praxisnahes Training der Lernenden. Für unsere Dozenten und Dozentinnen ist eine enge Beziehung zu ihren Lernenden selbstverständlich. Schüler und Schülerinnen profitieren so unmittelbar von der Erfahrung der Lehrenden. Die Schulen legen Wert auf transparente Strukturen und arbeiten nach klaren Lehrplänen.

Unsere Ausbildungen stehen Ärzten, Ärztinnen, Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern und allen Interessierten offen. Eine erfolgreiche Ausbildung in einer der drei Therapieformen wird mit dem Diplom der AGTCM e.V. abgeschlossen, sofern eine uneingeschränkte Berechtigung zur Ausübung der Heilkunde vorliegt. Ein Diplom berechtigt zur Vollmitgliedschaft und zum Eintrag in unserer Therapeutendatenbank. Um mit der Ausbildung zur TCM-Therapeutin oder TCM-Therapeuten zu beginnen müssen Sie nicht im Voraus im Besitz der Heilerlaubnis sein. Diese können Sie auch während oder nach der Ausbildung erwerben.

Akupunktur

Die Grund-Ausbildung umfasst insgesamt 750 Unterrichtsstunden in drei Jahren. Davon bilden 550 Unterrichtsstunden an Wochenenden den theoretischen Teil der Ausbildung mit praktischen Übungen in Punktlokalisation, Pulsdiagnose, Zungendiagnose, Anamneseübungen, Fallbesprechungen und Gruppenübungen zu den fünf Wandlungsphasen. 200 Unterrichtsstunden sind der praktischen Ausbildung vorbehalten. Hier arbeiten die Schüler und Schülerinnen im angeschlossenen Ambulatorium der Schule oder in den Praxen der Dozenten direkt mit Patienten und Patientinnen.

Arzneimitteltherapie

In 340 Unterrichtseinheiten an ca. 18 Wochenenden erlernen Sie die Behandlungsstrategien der Chinesischen Arzneimitteltherapie, diese selbständig in Rezepturen umzusetzen und den individuellen Bedingungen Ihres Patienten oder Ihrer Patientin und dem therapeutischen Verlauf anzupassen. Sie lernen die gebräuchlichen Arzneimittel und ihre Charakteristika sowie deren Verwendung in erprobten klassischen und modernen Rezepturen kennen.

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler und Schülerinnen die Qualität von Chinesischen Arzneimitteln zu beurteilen lernen und zum sicheren Umgang mit den Arzneimitteln befähigt werden, indem sie Wissen über Kontraindikationen und Toxizität erlangen.

Vorraussetzung zur Teilnahme ist eine mindestens 350 Stunden umfassende Ausbildung in chinesischer Medizin. Die Erfahrung zeigt, dass eine Ausbildung in Chinesischer Arzneimitteltherapie die theoretischen Grundlagen und diagnostischen Fähigkeiten erweitern und vertiefen und so auch der Anwendung in der Akupunktur zu Gute kommen.

Tuina

Die Ausbildung soll dem Therapeuten ermöglichen Tuina bei akuten und chronischen Störungs- und Erkrankungsmustern des Bewegungsapparates, sowie einer Vielzahl weiterer Störungen und Krankheitsbildern verschiedenster Bereiche - z.B. Neurologie, innerer Medizin, Allgemeinmedizin, rheumatischer Formenkreis - im Rahmen funktioneller als auch organischer Störungen fachgerecht und verantwortungsvoll anzuwenden. Tuina bei Kindern kann in einem gesonderten Ausbildungsgang erlernt werden. In 300 Unterrichtsstunden wird neben der Technik und den Methoden die eigenständige Erstellung einer Diagnose und die objektive Einschätzung der eigenen therapeutischen Möglichkeiten gelehrt. Voraussetzung zur Teilnahme ist der Nachweis einer mind. 350 Std. abgeschlossenen Ausbildung in Chinesischer Medizin oder Nachweis einer bereits laufenden Ausbildung in Chinesischer Medizin. Vorrausetzung zur Therapieerlaubnis ist die Berechtigung zur Ausübung der Heilkunde.

Kooperationsschulen

An unseren bundesweit verteilten Kooperationsschulen werden die besten Aus- und Fortbildungen in Chinesischer und Ostasiatischer Medizin angeboten.

Curricula

Hier finden Sie die Curricula mit den Lehr-Inhalten und Themen für die theoretischen und praktischen Prüfungen unserer Ausbildungen für Akupunktur, Arzneimitteltherapie und Tuina.