Dagegen ist ein Kraut gewachsen - Die Kraft liegt in der Rezeptur

Arznei- und Heilkräutertherapie

Mehr als die Summe ihrer Teile

Auch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verwendet Arzneimittel. Weil dafür vornehmlich pflanzliche Bestandteile genutzt werden – also Wurzeln, Rinden, Blüten, Stängel und Blätter –, spricht man oft auch von Heilkräutern bzw. von einer Heilkräutertherapie. Das Ganze ist dabei mehr als die Summe seiner Teile: Es kommt nicht allein auf die einzelnen
Bestandteile, sondern auf die Kombination der verschiedenen Heilkräuter an. Die jeweilige Mischung wird individuell für jede/n Patienten/in zusammengestellt und in der Regel als Tee getrunken. In China ist die Anwendung von Arzneimitteln und Heilkräutern sogar die wichtigste Therapieform. Sie spielt eine weit größere Rolle als die bei uns bekanntere Akupunktur – oft werden beide jedoch gemeinsam eingesetzt.

  • Chinesische Arzneimittel bestehen vorwiegend aus pflanzlichen Bestandteilen und Mineralien.
  • In Deutschland sind sie nach europäischen Standards geprüft und zertifiziert, der Artenschutz wird berücksichtigt.
  • In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden jeder Substanz bestimmte Eigenschaften und Effekte zugeordnet.
  • Ihr/e TCM-TherapeutIn erstellt eine individuelle Rezeptur aus verschiedenen Substanzen, die in der Apotheke als Mischung für Sie zusammengestellt wird.
  • Die Mischung kochen Sie als Tee auf. Als Alternative gibt es Granulate, Pulver und Pillen.
  • Sie können zu jedem Zeitpunkt mit einer Arzneimittel- und Heilkräutertherapie beginnen. Auch eine vorbeugende Behandlung ist möglich.
  • PatientInnen jeden Alters können Chinesische Arzneimittel einnehmen.
  • Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass Arzneimittel und Heilkräuter den Fluss der Lebensenergie Qi und das Gleichgewicht im Menschen positiv beeinflussen.

Alles in Balance, alles im Fluss: die Wirkungsweise
Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass Gesundheit gleichbedeutend ist mit dem freien Fluss der Lebensenergie Qi. Gleichzeitig ist es wichtig, dass alle Körperflüssigkeiten und -substanzen eine ausgewogene Balance bilden. Gerät dieses feine Gleichgewicht aus der Balance und kann das Qi nicht fließen wie es soll, kann der/die TCM-TherapeutIn eingreifen. Durch eine Arzneimittel- und Heilkräutertherapie soll der Fluss des Qi positiv beeinflusst und das Gleichgewicht im Menschen wiederhergestellt werden.

Die Mischung macht’s: Die Bestandteile
Es werden vor allem pflanzliche Bestandteile verwendet, aber auch Mineralien und – selten – Tierprodukte. Alle Bestandteile sind nach europäischen Standards geprüft und zertifiziert, geschützte Pflanzen- oder Tierarten werden selbstverständlich nicht verwendet. Für Patienten, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, gibt es immer eine Alternative. Abhängig davon, welche Bestandteile wie miteinander kombiniert werden, können sie sich als Mischung gegenseitig unterstützen und ergänzen. Ihr/e TCM-TherapeutIn stellt deshalb jede Rezeptur für jeden Patienten individuell zusammen. Grundsätzlich können Patienten jeden Alters Chinesische Arzneimittel einnehmen.

Rezeptur mit System: Die Zusammenstellung
Bei der Zusammenstellung folgt Ihr/e TCM-TherapeutIn einer zugrundeliegenden Systematik: Die Traditionelle Chinesische Medizin ordnet jedem Arzneimittel – das heißt den einzelnen Bestandteilen – spezifische Eigenschaften und Effekte zu. Sie bestimmen, wie sich die Substanzen in der Kombination gegenseitig beeinflussen und wie sie auf den Fluss des Qi und die innere Balance wirken.

Ganzheitlich und individuell: Die Diagnose
Was unsere Gesundheit angeht, spielen viele verschiedene Dinge eine Rolle: die Ernährung, die Lebensumstände, frühere Erkrankungen oder auch „innere Faktoren“ wie Stress, Angst und Trauer. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht deshalb nicht von einer einzigen, isolierten Ursache für ein Problem aus, sondern sucht nach allen beteiligten Faktoren – sie betrachtet den Menschen ganzheitlich. Umso mehr Wert legt Ihr/e TCM-TherapeutIn auf eine ausführliche Anamnese inklusive Puls- und Zungendiagnose: Er/Sie wird Ihre Symptome genauso wie Ihre Lebensumstände, Ihre Ernährung, Ihre medizinische Vorgeschichte und Ihren Allgemeinzustand berücksichtigen, um die für Sie passende Rezeptur zu erstellen.

Tee trinken: Die Behandlung
Die Rezeptur, die Ihr/e TCM-TherapeutIn verordnet, ist individuell auf Sie zugeschnitten. In der Apotheke wird die Rezeptur als fertige Mischung für Sie zusammengestellt. Zuhause kochen Sie die Kräutermischung als Tee auf. Als Alternative gibt es immer öfter auch Granulate, Pulver und Pillen. In jedem Fall bekommen Sie von Ihrem/r TCM-Therapeuten/in detaillierte Informationen zur Zubereitung und Einnahme.

Erfahrene Therapeutinnen und Therapeuten in Ihrer Nähe finden Sie in unserer Therapeutensuche.
Klicken Sie hier, um zur Therapeutensuche zu gelangen

Die fünf Säulen der Chinesischen Medizin

Die Arzneimitteltherapie ist eine der "fünf Säulen" der Chinesischen Medizin. Aber auch die anderen Therapiemethoden spielen in der Chinesischen Medizin eine wichtige Rolle. Hier können Sie Informationen zu den weiteren vier Säulen nachlesen.

Akupunktur

Mit feinen Nadeln die Balance wieder herstellen - Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist eine seit mehr als 2000 Jahren bewährte medizinische Heilweise, die durch das Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert und die Gesundheit erhält oder wiederherstellt.

Zum Artikel

Tuina

Die Massagekunst der Traditionellen Chinesischen Medizin - Bei der Behandlung mit Tuina werden die Meridiane des Leitbahnsystems, Akupunkturpunkte sowie Muskeln und Gelenke einbezogen. Mit dieser energetischen Massage wird die Qi- und Blutzirkulation im Körper anregt.

Zum Artikel

Qigong

Die innere Harmonie herstellen und bis ins hohe Alter gesund bleiben - Qigong bedeutet übersetzt „Arbeit mit dem Qi“. Übt man Qigong, so erzeugt man mit langsamen Bewegungen eine bewusste Verbindung von Bewegung, Atem und Vorstellung.

Zum Artikel

Ernährungstherapie

»Erst wenn die Ernährungstherapie keine Heilung bringt, sind Arzneimittel einzusetzen«, heißt es bei einem berühmten chinesischen Arzt. Eine individuell abgestimmte Ernährung wurde schon immer als Grundlage für die Überwindung bestehender und Vermeidung zukünftiger Erkrankungen eingesetzt.

Zum Artikel
Zur Übersichtsseite "Was ist TCM"

Therapeuten finden

Sie suchen einen qualifizierten Therapeuten?

Die AGTCM unterstützt Sie dabei

Erfahrene TherapeutInnen mit den höchsten Ausbildungsstandards finden Sie über die Therapeuten-Suche der AGTCM.

Über die bequeme Suchfunktion auch ganz in Ihrer Nähe.

Hier geht es zu den Therapeuten in Ihrer Nähe