Meditation
Mitglied werden

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft in der AGTCM e.V. steht allen Interessierten offen. Erfahren Sie mehr ...

Massage
Mediathek

TCM Kongress Videos in unserer Mediathek

Erleben Sie großartige Kurse mit den weltbesten Referent/inn/en hautnah im Video.

Suche nach einem Therapeut/inn/en in Ihrer Nähe Mehr Suchoptionen

Navigation

Was kann behandelt werden?

Als Grundregel gilt: Akutes heilt schneller, Chronisches langsamer, Wunder gibt es keine …

Patientengespräch

Grundsätzlich kann jede funktionelle Erkrankung mit Traditioneller Chinesischer Medizin behandelt werden. „Funktionell“ bedeutet, dass Körperfunktionen eingeschränkt sind.

So können z.B. Erkrankungen der inneren Organe, des Immunsystems, neurologische-, gynäkologische-, urologische-, Stoffwechsel- und Hautkrankheiten mit TCM behandelt werden. Traditionelle Chinesische Medizin wird auch bei Störungen des Bewegungsapparates und nach Verletzungen verwendet und wird – meist in Kombination mit westlicher Medizin – auch bei Krebserkrankungen eingesetzt. Auch in der Geburtsvorbereitung, Geburtshilfe und Behandlung von Kindern gewinnt die TCM immer mehr Akzeptanz. Eine besondere Stärke der TCM ist die Prävention und Gesunderhaltung. TCM kann eine effektive Schmerztherapie sein. Akupunktur wird in China auch zur Narkose, z.B. bei Herzoperationen eingesetzt. Alle fünf Säulen der TCM können auch zur Behandlung von Sucht und psychischen Erkrankungen oder Ungleichgewichten eingesetzt werden. Hier sei vor allem Stress genannt. Bei der Behandlung von Sinnesorganen, vor allem der Augen und der Sehkraft, sowie bei Atemwegserkrankungen und HNO-Erkrankungen liegen ebenfalls zahlreiche Erfahrungen vor.

TCM kann keine Organteile ersetzen, die durch Erkrankungen wie z.B. Krebs geschädigt wurden. Sie kann jedoch helfen verbleibendes Organgewebe zu stärken und so dessen Funktion zu fördern.

Alle Therapieformen, sei es Akupunktur, Arzneimitteltherapie, Diätetik, Tuina oder Qi Gong beeinflussen das sogenannte „Qi“, (sprich „Tchi“). Dieses Wort hat viele Übersetzungen, kann aber viel besser anhand seiner Funktion erklärt werden: Wo immer im Körper etwas

- gewärmt
- umgewandelt bzw. verändert
- abgewehrt oder
- genährt

wird, ist Qi in Aktion. Deshalb kann man allgemein sagen: Überall wo eine oder mehrere dieser vier Funktionen zu stark oder zu schwach ausgeübt werden, kann mit Traditioneller Chinesischer Medizin und ihrer verwandten Therapieformen behandelt werden.

Teilen bei ...