Beschwerdefreie Augen trotz Heuschnupfens

Stellungnahme der AGTCM zum „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker“

Hier lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Vorstand der AGTCM zu dieser unsachlichen Veröffentlichung des „Münsteraner Kreises“. Hier können Sie mehr lesen

Meditation
Mitglied werden

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft in der AGTCM e.V. steht allen Interessierten offen. Erfahren Sie mehr ...

Massage
Mediathek

TCM Kongress Videos in unserer Mediathek

Erleben Sie großartige Kurse mit den weltbesten Referent/inn/en hautnah im Video.

Suche nach einem Therapeut/inn/en in Ihrer Nähe Mehr Suchoptionen

Navigation

Neuigkeiten-Archiv TCM

  •  
  • 1
  • 2
  • Vor
Seite 1 von 2, 17 Treffer

Stellungnahme der AGTCM zum „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker“

Am 21. August 2017 wurde im Deutschen Ärzteblatt eine Stellungnahme des „Münsteraner Kreises“ zum Berufsstand der Heilpraktiker und zur „Komplementär- und Alternativ-Medizin“ (KAM) veröffentlicht, die daraufhin von verschiedenen Medien aufgegriffen wurde.

Diese Veröffentlichung ist wieder einmal ein Versuch, mit weitgehend unsachlichen und polemisierenden Mitteln den Berufsstand der Heilpraktiker – und darüber hinaus den Bereich der Komplementärmedizin - zu demontieren und zu verunglimpfen.

Hier lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Vorstands der AGTCM zum „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker“.

Münsteraner Memorandum Heilpraktiker - Man spürt die Absicht und … sonst nichts - Ein Kommentar von Karl F. Liebau

Hier können Sie eine Stellungnahme von Karl F. Liebau, ehemaliger Chefredakteur dee »Naturheilpraxis« (jetzt N, Pflaum Verlag), zur Veröffentlichung des „Münsteraner Kreises“ herunterladen und lesen. Eine interessante Analyse über den »wissenschaftlichen Anspruch« dieses Kreises und die tatsächliche Subjektivität dieser Veröffentlichung.

Elektroakupunktur senkt nachweislich Bluthochdruck

Ein erhöhter Blutdruck steigert unter anderen das Risiko, einen Herzinfarkt oder eine Herzinsuffizienz zu erleiden. Eine randomisierte kontrollierte Studie (2015) der University of California, des East Hospitals in Shanghai und der Southern California University of Health Sciences ergab, dass die Elektroakupunktur bewährter Akupunkturpunkte den Blutdruck zuverlässig senken kann.

Der Sommer auf dem Teller – Ernährungstipps nach TCM

Lebensfreude, Lust, Liebe, Lachen, Kreativität und Inspiration entsprechen der Wandlungsphase Feuer und dem Sommer. Die alten Weisen empfahlen, sich der Jahreszeit gemäß zu verhalten. Das gilt auch für die sommerliche Ernährung. Damit ist jedoch nicht das Grillen im Garten gemeint, sondern der Genuss von Speisen, die sich durch ihre thermische Qualität besonders für die warmen Monate eignen. Wie kommt man möglichst leicht durch die drückende Hitze schwüler Tage? Durch leichte Speisen.

Kraftbrühe für das Frühjahr und bei Pollenallergie

Kraftbrühen sind bewährte Hausmittel, um die Lebensenergie Qi und die Abwehrkräfte zu stärken. Sie harmonisieren zahlreiche Körperfunktionen sowie Kälte- oder Hitzegefühle. Im Westen sind Kraftbrühen zur Geburt, im Wochenbett und bei Infektanfälligkeit überliefert. Sie haben jedoch ein deutlich breiteres Wirkungsspektrum, auch bei Pollenallergien. Lesen Sie hier, wie Sie eine Kraftbrühe zusammenstellen können, die auch allergische Symptome lindern kann.

Heuschnupfen – Symptom einer Verdauungsschwäche

Heuschnupfen, die Allergische Rhinitis beruht nach Vorstellungen der westlichen Medizin auf einer übermäßigen Reaktion des Immunsystems in den oberen Atemwegen auf Pollen. Nase, Rachenraum und Bronchien sind am häufigsten betroffen. Auch die Augen und seltener die Ohren können von der allergischen Überreaktion betroffen sein. Die Chinesische Medizin hat einen anderen Ansatz, der auf der Vorstellung aufbaut, dass die oberen Verdauungsorgane, das Milz Pankreas System, geschwächt sind und die Nahrung nicht ausreichend verdauen. Dadurch kommt es zu einer übermäßigen allergischen Reaktion. Hier lesen Sie mehr dazu.

Studien ergeben hohe Erfolgsraten der Akupunktur bei Heuschnupfen

Eine groß angelegte Untersuchung der Techniker Krankenkasse von 2004 zeigte bei Heuschnupfen sehr gute Therapieergebnisse. Wissenschaftler der Charité in Berlin haben im Auftrag der TK drei Jahre lang geforscht und herausgefunden: Akupunktur „wirkt sicher und dauerhaft“.

Heuschnupfen und juckende Augen - so kann Ihnen chinesischer Chrysanthementee Linderung verschaffen

Es gibt einige einfache und sehr effektive Möglichkeiten, Heuschnupfen selbst, z.B. mit Chrysanthemenblüten, zu lindern, wenn Antihistaminika und Cortison vermieden werden sollen und kein Akupunkteur oder Kräutertherapeut zur Verfügung steht. Doch selbst, wenn man sich in Behandlung befindet, stellen diese Maßnahmen eine sehr hilfreiche Unterstützung der Therapie dar.

Selbsthilfetipps: Akupressur bei Heuschnupfen

Akupressur ist die sanfte Massage von Akupunkturpunkten. Sie eignet sich bei Heuschnupfen und allergischen Asthma hervorragend, um Symptome wie juckende, fließende oder verstopfe Nase, Niesreiz, gerötete, juckende, tränende Augen und Ähnliches zu lindern, die für den Betroffenen sehr lästig sein können. Akupressur ist nicht ganz so wirkungsvoll wie Akupunktur, kann aber zur Linderung von Beschwerden beitragen und jederzeit durchgeführt werden. Hier lesen Sie wie.

Süddeutsche Zeitung: Akupunktur kann Heuschnupfen lindern!

Akupunktur lindert die Beschwerden bei Heuschnupfen. Mehrere Studien, u.a. des Universitäts-Klinikums Charité in Berlin, haben den wissenschaftlichen Nachweis erbracht. Eine kurze Zusammenfassung und den Link zum Artikel der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier:

  •  
  • 1
  • 2
  • Vor
Seite 1 von 2, 17 Treffer