Beschwerdefreie Augen trotz Heuschnupfens

Stellungnahme der AGTCM zu "Die Macht der Heiler" und "Wohin das Qi fließt" des Magazins "Der Spiegel"

Hier lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Vorstand der AGTCM zu dieser unsachlichen Veröffentlichung des Magazins "Der Spiegel". Die Stellungnahme finden Sie hier

Meditation
Mitglied werden

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft in der AGTCM e.V. steht allen Interessierten offen. Erfahren Sie mehr ...

Massage
Mediathek

TCM Kongress Videos in unserer Mediathek

Erleben Sie großartige Kurse mit den weltbesten Referent/inn/en hautnah im Video.

Suche nach einem Therapeut/inn/en in Ihrer Nähe Mehr Suchoptionen

Navigation

Curricula nach bundesweit einheitlichem Standard

Hier finden Sie die Curricula mit den Lehr-Inhalten und Themen für die theoretischen und praktischen Prüfungen unserer Ausbildungen für Akupunktur, Arzneimitteltherapie und Tuina.

Es muss allen, die Chinesische Medizin lehren und lernen bewusst sein, dass es die „eine“ Chinesische Medizin nicht gibt. In einem Land mit so zahlreichen Kulturkreisen und einer über 4000 jährigen Medizingeschichte gibt es eine Vielzahl von Therapieansätzen und Therapierichtungen. Die heutige „Traditionelle Chinesische Medizin“ beschreibt oft nur die Entwicklung der letzten 50 Jahre. Unsere Curricula beziehen Ideen-, Therapie- und Diagnose-Ansätze der klassischen Texte genauso in den Unterricht mit ein wie zeitgenössische Entwicklungen. Denn gerade die Chinesische Medizin lebt von der individuellen Interpretation der spezifischen Erkrankung des Patienten oder der Patientin und der therapeutischen Beziehung zwischen Patienten und Patientinnen und Behandlern. In diesem Sinne ist Chinesische Medizin eine Heilkunst, die einer soliden „Handwerksausbildung“, gepaart mit individueller Intuition, bedarf. Unsere Curricula stecken einen Rahmen ab, der innerhalb der einzelnen Ausbildungszentren individuell ausgefüllt wird. Sie umfassen einerseits das Studium der chinesischen Medizinklassiker, der chinesischen Philosophie – in welche die chinesische Medizin untrennbar eingebettet ist – und das grundlegende Verständnis dieser Medizin als energetisches Gesamtsystem nötig, vor allem auch mit der ihr eigenen Diagnostik. Andererseits müssen wir die spezifische Situation unseres Kulturkreises mit seiner teilweise andersartigen Entwicklung der Pathologie bei der Anwendung der Chinesischen Medizin berücksichtigen und sie – eingebettet in ihre Tradition – angemessen weiterentwickeln.
Mehr Information zu den Ausbildungen unserer Kooperationsschulen und zu unserem bundesweitem Ausbildungsstandard finden Sie, wenn sie auf den jeweiligen link klicken. Fortbildungen finden Sie in unserer Fortbildungs-Datenbank.