Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten

Unsere Artikel zum Special in der Übersicht:

Nahrungsmittelunverträglichkeiten – Zusammenhänge für deren Berücksichtigung in einer TCM-Beratung bei Verdauungsstörungen

So einfach die Symptome der Nahrungsmittelunverträglichkeiten in der TCM anhand der Syndromenlehre zu klassifizieren sind, so komplex ist ihre grundlegende westliche Differenzierung und die daraus folgende Berücksichtigung für eine TCM-Ernährungsberatung oder eine Kräutergabe. In diesem Artikel wird aufgezeigt, welche Informationen über Kreuzreaktionen, Unverträglichkeiten von bestimmten Lebensmitteln, Zusatzstoffen oder Pflanzenfamilien die/der TCM-Therapeut:in berücksichtigen sollte, bevor es zur konkreten Behandlung oder Rezeptur kommt. 

Zum Artikel

Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten unter Berücksichtigung von Stress und umweltmedizinischen Aspekten

Allergien und Unverträglichkeiten gegen bestimmte Lebensmittel sind heute weit verbreitet. Stress und Umweltfaktoren können diese und weitere allergische Reaktionen verstärken. Welche das sind, wie sie sich äußern und worauf Therapeut:innen besonders achten sollten, beschreibt dieser Artikel. Hier geht es um einen integrativen Ansatz von Ernährungsmedizin und Chinesischer Diätetik. Mit ernährungsmedizinischen Empfehlungen und Informationen zu Behandlungsprinzipien der chinesischen Diätetik.

Zum Artikel

Sellerie, Ei und Weizen – Nahrungsmittel-Allergien mit TCM-Ernährung begleiten

2-5 % der Menschen in Deutschland reagieren auf Bestandteile bestimmter Lebensmittel allergisch, diese werden also vom Immunsystem als Bedrohung wahrgenommen. Zudem sind 10 - 15 % der Menschen von Nahrungsmittelunverträglichkeit betroffen. In diesem Artikel werden einige häufige Allergene bewertet und es wird erläutert, wie die Ernährung nach der TCM die Lebensqualität verbessern und das Ausmaß der Reaktionen reduzieren kann. Mit einem anschaulichen Beispiel aus der Praxis.

Zum Artikel

TCM-Kräutertherapie bei Nahrungsmittel-Allergien

Ein chinesisch-amerikanischer Übersichtsartikel, der 2020 veröffentlicht wurde, untersucht die Frage nach der klinischen Evidenz für die Anwendung Chinesischer Arzneimittel-Therapie bei Nahrungsmittel-Allergien und Ekzemen. Anne Hardy fasst hier die Ergebnisse zusammen und gibt eine Übersicht über die verwendeten Rezepturen.

Zum Artikel
Zurück zur Übersicht

Aus- und Weiterbildung

Therapeut:innen finden

Mitglied werden

Werden Sie Teil dieses starken Verbundes

Die AGTCM entwickelt und sichert die Zukunft der Chinesischen Medizin.

Wir sind die ersten Ansprechpartner für die Politik und Wissenschaft und setzen uns für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung durch TCM ein.

So werden Sie Mitglied